April 2017

Frohe Ostern

By | April 12th, 2017|My Coaching Blog|

Ich wünsche Ihnen schöne Ostern. Ich gehe jetzt Ostereier suchen !

Mein Speicher ist voll! Eine einfache Übung zum besseren Zeitmanagement

By | April 12th, 2017|My Coaching Blog|

Eine Bekannte erzählte mir neulich, sie war bei einer Fortbildung und hat viele spannende, neue Dinge gelernt. Schade ist nur, dass sie daheim nichts davon umsetzen kann. Ihr Alltag ist komplett vollgepackt. Ihr [...]

March 2017

Frauen stärken Frauen

By | March 8th, 2017|My Coaching Blog|

Unter dem Motto Frauen stärken Frauen verlose ich heute, am Weltfrauentag 2017, ein Impuls Coaching.  Natürlich nur an eine Frau. Ein Impuls Coaching ist ein Coaching von einer Stunde. Es zielt darauf ab, [...]

Sportler mit Gewinnambition haben einen Coach

By | March 2nd, 2017|My Coaching Blog|

Ich war mal wieder langlaufen. Dieses Mal bin ich mit einem Coach, also einem Skilehrer, auf die Loipe gegangen. Wussten Sie, dass der Begriff „Coach“ aus dem Sport kommt? Jede Mannschaft und jeder [...]

January 2017

Langlaufen zum Jahreswechsel. Was hat das mit Coaching zu tun?

By | January 24th, 2017|My Coaching Blog|

Ich wünsche Ihnen ein frohes 2017 Eine Freundin hat zu mir gesagt, „das neue Jahr beginnt, wie das alte endete“. Naja, wenn man bedenkt, dass zwischen dem alten Jahr und dem neuen Jahr gerade mal ein neuer Tag liegt, ist das jetzt nicht so verwunderlich. Nur, wir knüpfen eben Erwartungen mit der Weihnachtszeit und dem Jahreswechsel. Wir erwarten einen ruhigen Ausklang, friedliche Feiertage, hoffentlich eine knallige Silvesterparty und danach einen frischen Neustart ins Jahr. In der Realität haben wir Hektik nicht nur bis Weihnachten sondern wahrscheinlich auch noch darüber hinaus. So beginnt das neue Jahr eben, wie das alte endete. .Abgeschlossen habe ich das Jahr mit digitalem Fasten. Nein, nicht freiwillig! Ab Anfang Dezember hatte ich Probleme mit meinem PC und dem Internetzugang. Zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt des Jahres war ich von der digitalen Welt so gut wie abgeschnitten. Der Schreibtisch war voller Arbeit, die ich im alten Jahr noch erledigen wollte und nichts ging mehr. Sie können es sich vorstellen. Ich habe mich furchtbar aufgeregt, der Stresslevel stieg bei mir und auch bei meinem Umfeld. Geändert hat es allerdings nichts.  Ich konnte das Problem nicht lösen. Zum Glück habe ich das irgendwann eingesehen. So habe ich nach dem Liedtext der Fledermaus “Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist” das Jahr beendet. Das Jahr begonnen habe ich mit ein paar Tagen beim Skifahren. Ich war Langlaufen. Wie bestellt, hat es 2 Tage vor unserem Urlaub tatsächlich angefangen zu schneien. Ich bin begeisterte Langläuferin, ich liebe diesen Sport. Beim Langlaufen komme ich durch die gleichmäßige  Bewegung in eine Art Flow-Zustand. Ich gleite durch die Winterlandschaft und bin glücklich. Ich kann dabei komplett abschalten. Dieses Jahr ist es ja nun wirklich kalt und ich war tatsächlich bei minus 16 Grad auf der Loipe! Darauf bin ich besonders stolz. Normalerweise finde ich eine Ausrede wenn es schneit oder sehr kalt ist. Dann gehe ich nicht auf die Loipe, sondern bleibe im Warmen. Sie kennen das? Sie wollen etwas wirklich, finden aber einen guten Grund es nicht zu tun? In diesem Urlaub war das anders. Noch bevor ich die Ausrede aussprechen konnte, kam der Impuls „jammer nicht rum, zieh dir noch einen Pulli an und zieh los!“ und „Drinnen sitzen kannst du das ganze Jahr. Wie oft hast du eine schöne Loipe vor der Haustüre?“ Bei einem amerikanischen Autoren, Neale Donald Walsch, habe ich gelesen, “Das Leben beginnt am Ende der Komfortzone” und das habe ich ausprobiert. Ich habe also noch zusätzliche Lagen Fleecepullies angezogen und bin verpackt wie das Michelin Männchen losgezogen. Nein, es war nicht bequem und Ja, es war kalt. Aber auf der Loipe war es trotzdem wunderschön. Die Landschaft sah in der Kälte wie mit Puderzucker bestäubt aus. Die Luft war herrlich klar.  Ich bin kilometerlang an einem Bach entlang geloipelt.  Es war ein Traum. So hatte ich mir meinen Urlaub vorgestellt. Als es mir dann doch zu kalt wurde, habe ich bin mich in einer Hütte  aufwärmen. Vor der Hütte wartete die nächste Ausreden-Gelegenheit, der Ski Bus. Ich hätte einfach einsteigen können und mich in den Ort zurückfahren lassen können. Es ist doch oftmals so, oder? Wir finden Gründen, den gewünschten Weg für den bequemen Weg zu verlassen.  Meine Langlauf Kälte Geschichte mag vielleicht ein bisschen lächerlich klingen, aber stellen Sie sich vor, es geht nicht ums Skifahren, sondern um eine berufliche Veränderung. Ist dann die Kälte-Ausrede immer noch so lächerlich? Was hat also meine Loipen-Geschichte mit Coaching zu tun? Egal ob Sport, Hobby, Familie, Freunde, Beruf, alles sind Facetten unseres Lebens.  Jeder von uns hat wertvolle Erfahrungen aus unterschiedlichen Lebensbereichen. Auf der Suche nach dem richtigen Weg oder einer Lösung, sollten wir aus dem Vollen schöpfen und alle Lebensbereiche betrachten.  Ich hole mir gerne Impulse für meinen Beruf aus meiner Freizeit. Wenn ich bei einer Freizeitaktivität, die mir wirklich Spaß macht, gegen den Schweinehund  und Ausreden ankämpfen muss und mich motivieren muss, dann muss ich das bei weniger angenehmen Dingen auch tun. Dann kann hilft mir das Bild, ich alleine auf der kalten Loipe und wie schön es dann doch war. Ich bin kein Fan von “raus aus der Komfortzone und einfach mal machen”. Sondern “raus aus der Komfortzone und sich auf sein Können und seine Erfahrung verlassen”.  Beim Langlaufen brauche ich Ausrüstung und muss die Skier benutzen können. Ich brauche Übung, um so fahren zu können, dass ich in einen Flow Zustand komme. Dem Bauchgefühl liegt Können und Erfahrung zugrunde. Beim Coaching, auf der Suche nach einer Entscheidung oder einer Lösung,  ist es hilfreich, Erfahrungen aus allen Lebensbereichen zu betrachten. Überlegen Sie mal, welches Bild oder welcher Vergleich aus Ihrem Leben hilft Ihnen weiter? Auch in diesem Jahr freue ich mich von Ihnen zu hören. […]

December 2016

Wunsch erfüllt?

By | December 9th, 2016|My Coaching Blog|

Haben Sie sich Ihren Wunsch erfüllt? Herzlichen Glückwunsch. Jetzt bin ich neugierig. Welches Vorhaben haben Sie in die Tat umgesetzt?  Bitte teilen Sie Ihre Erfahrung mit mir. Noch nicht am Ziel?  Wissen Sie warum? [...]

Dranbleiben, steckenbleiben, Plan aufgeben oder doch weitergehen?

By | December 1st, 2016|My Coaching Blog|

Nach den letzten drei Wochen sind die ersten Schritte in Richtung Wunscherfüllung getan. Sind Sie voller Euphorie dabei?  Glückwunsch! Bleiben Sie dran, mit kleinen Schritten geht’s ans Ziel. Achten Sie darauf, ob Sie [...]

November 2016

Mit kleinen Schritten ans Ziel

By | November 24th, 2016|My Coaching Blog|

Sie haben Ihre Wünsche formuliert und visualisiert. Haben Sie bewertet und priorisiert. Und nun? Packen Sie´s an. Die wenigsten Dinge passieren von ganz alleine. Verlassen Sie sich nicht auf Glück oder Zufall, sondern [...]

Gute Fee gesucht

By | November 17th, 2016|My Coaching Blog|

Wunschliste fertig. Und nun? Warten auf die Märchenfee, die ruck-zuck für die Umsetzung sorgt. Klingt nach einem guten Plan. Doch leider ist „Fee“ noch kein Ausbildungsberuf und daher im Branchenbuch nur schwer zu [...]

Haben Sie eigentlich schon Ihren Wunschzettel geschrieben?

By | November 10th, 2016|My Coaching Blog|

Die Frage ist durchaus ernst gemeint. Bei Kindern ist das Prozedere klar: Knapp zwei Monate vor Weihnachten wird detailliert aufgeschrieben, gemalt, geklebt, verziert und kommentiert, was unter den Tannenbaum gehört. So kommen Eltern, [...]